Hosting auf Uberspace

Hosting auf Uberspace

Durch einen Retweet meiner Timeline gefunden, angesehen, und für gut befunden.

Ich bin gerade dabei, meinen kompletten Webauftritt auf Uberspace zu migrieren.
Uberspace ist ein Hosting-Anbieter aus Mainz, der Webspace mit vollwertigem SSH-Zugriff vermietet. 10GB Diskquota, 100GB Trafficquota/Monat.

Doch das ist noch nicht alles. Die Freiräume, die den Usern gegeben werden, sind dermaßen gigantisch, dass man das Angebot quasi fast schon als managed vServer bezeichnen kann. Ein Blick in deren Dokuwiki reicht aus, um zu sehen, dass man so ziemlich alles selbst einstellen und konfigurieren kann, während das Uberspace-Team im Hintergrund dafür sorgt, dass alles rund läuft.

Der Support ist genial. Ein bestimmtes Paket fehlt? Einfach @ubernauten antwittern. Bei mir war es z.B. so, dass der joe nicht installiert war. Einen Tweet abgeschickt, keine 5 Minuten später kam die Antwort, dass der joe einsatzbereit ist.

Bei größeren Anfragen kann man dann auch mal eine Mail schicken. Auch hier sind die Antworten äußerst detailliert und voller Fachwissen, und mitnichten irgendwelche Textbausteine, dass die Anfrage an jemanden mit Ahnung weitergeleitet wurde.

Man merkt direkt, dass das Team hinter dem Uberspace Leute sind, die Spaß an der Sache haben, und nicht primär darauf aus sind, den Kunden nur als Zahlvieh zu betrachten.
Das sieht man auch an deren Preispolitik. Guckts euch selbst an, ihr würdet es sonst nicht glauben.

Ich für meinen Teil bin von der gesamt-appearance dermaßen überzeugt, dass ich nun komplett auf den Uberspace migrieren werde, und meinen vServer bei Strato auf kurz oder lang kündigen werde.

Anmerkung: Bei dem Umzug auf den Uberspace sind mir hier im Blog leider die Einbettungen einiger Bilder und Mediafiles kaputt gegangen. Wenn ihr auf einen solchen Post stößt, bitte einen kurzen Tweet an @simonszu, ich fixe das dann. ;)

Hinterlasse eine Antwort

Twitter


Posts abonnieren via RSS

Kommentare abonnieren via RSS