Twitterbot FlashGrdon

Twitterbot FlashGrdon

Unter meinen Kommilitonen ist irgendwann mal die Angewohnheit aufgekommen, auf jede Erwähnung von “Flash” mit “Aaaaah” zu antworten. So wie Queen in diesem Video:

Vor einigen Wochen war dann der 20. Todestag von Freddie Mercury, und wir kamen auf die Idee, dass man eigentlich mal einen Bot schreiben könnte, der dieses Verhalten imitiert. Quasi so, wie der @DBZNappa Bot, der auf jede Erwähnung von “over 9000” mit “WHAT? NINE THOUSAND” antwortet.

So entstand in kurzer Zeit, als mit langweilig war, der @FlashGrdon Bot. Er ist eigentlich nur ein kleines Script, was per Cron alle 15 Minuten ausgeführt wird, und die Twittersuche nach “flash” ausführt. Bei sämtlichen Tweets, die seit seiner letzten Ausführung geschrieben wurden, replied er mit “FLASH! Aaaah – Saviour of the Universe”. Mehr nicht.

Ich habe den Bot dann noch mit dem Freddie Mercury Rageface ausgestattet, und weil die Lyrics in dem entsprechenden Lied von Freddie Mercury gesungen werden, habe ich die App, mit der sich der Bot auf Twitter verbindet, “Freddie Mercury” genannt. Dann steht da nämlich “sent via Freddie Mercury”.

Der Bot läuft jetzt ca schon 8 Tage, und ich bin erstaunt, wieviele Rückmeldung ich von den angeschriebenen Usern bekam. Ein paar beschwerten sich über den Spam, aber die meisten fandens dann doch großartig, dass Freddie Mercury bzw. Flash Gordon sie angetwittert hat. Der Bot wurde mehrere Male retweetet, landete auf einer Liste, und hat um die 50 Follower. Ich habe keine Ahnung, ob das Spamfollower sind, oder reale Personen. Ich greife in das Geschehen nicht mehr so wirklich ein, sondern lasse den Bot völlig autark arbeiten.

Lediglich die Biografie habe ich noch angepasst, weil ich dann doch ziemlich viele Mentions bekam, dass Flash doch scheiße wäre, und HTML5 doch eh viel besser sei. ;)

Ich wundere mich übrigens nicht mehr viel über die merkbefreiten Spackos, die verwirrt sind, weil ihnen weder Queen, noch Freddie Mercury, noch Flash Gordon etwas sagen. Solche Leute gibts nunmal. :-/

So. Dann geht mal los, und triggert den Bot. Es kann sein, dass er nicht auf alle Tweets reagiert, weil er, wie gesagt, nur alle 15 Minuten in Aktion tritt, und wenn währenddessen mehr Triggertweets geschrieben wurden als Twitter ausliefern mag, dann können die ältesten Tweets nicht verarbeitet werden, weil der Bot nicht weiß, dass es sie gibt.

Die Source gibts übrigens auf GitHub. Die Source gabs mal auf Github, aber ich empfehle euch, jetzt lieber das hier zu lesen.

Hinterlasse eine Antwort

Twitter


Abonnieren

RSS Feed RSS - Beiträge

RSS Feed RSS - Kommentare