Simon Szustkowski

Ein Blog über alles, was mir gerade so durch den Kopf geht

Jul 8, 2009

Generelles Unverständnis

In letzter Zeit war meine Meinung hier nicht so häufig zu lesen. Dies lag beileibe nicht daran, dass ich keine hatte, sondern dass ich in letzter Zeit mir die Finger wundgesurft hatte.
Ich bin seit einer guten Woche Parteimitglied in der Piratenpartei Deutschland. Durch das Folgen derer Twitterbots, @piratennews und @piratenpartei stieß ich auf Artikel, die mich wieder auf Artikel leiteten, und so weiter. Und mir stand der Mund offen.
Da werden in Den Haag sämtliche Häuser mal ohne Verdacht durchsucht. Wer nicht kooperiert, macht sich strafbar. Gehts noch?
Da will der Wolfgang die Ausweitung von der Überwachung “terrorverdächtiger Jugendlicher” auf 14-jährige Kinder. Jo, als ich 14 Jahre war, war mein Berufswunsch auch, als Terrorpilot nach New York zu fliegen.
Wenn man bei Google auf gut Glück nach @verräter partei@ sucht, kommt man auf eine Seite. Allerdings wird das Ergebnis dieses Versuchs den @NX03 nicht so sonderlich glücklich stimmen.
Das Wahlkampfprogramm der CDU lässt sich auf Wikileaks einfacher finden, als auf der Parteihomepage.

Ich sags ja nur ungern, aber ich glaube, dass wir momentan wirklich nur noch von Leuten regiert werden, die absolut keine Ahnung mehr haben, was sie da tun.
Daher schockt es mich auch, dass auf der Studi/MeinVZ-Wahlzentrale die Frau Merkel am meisten Freunde besitzt.

Ich frage mich ja jetzt doch, wieso die Verräterpartei immer noch so an der CDU klammert. Sie müsste doch eigentlich erkennen, dass sie damit keine neuen Sympathisanten mehr bekommt.

Ich erkenne “CDU-Wähler” mittlerweile als Beleidigung an. Solche Leute hätten sich damals, in braunen Zeiten, auch pudelwohl gefühlt.- Sorry, da habe ich mich wohl etwas übernommen. Aber es ist wirklich nicht mehr feierlich, was die da mittlerweile so abziehen.

Zum Abschluss noch ein Zitat von @muentefering:

bq. Die SPD ist und bleibt internetfit. MUHAHAHA

Und dazu noch die neue Webseite unserer geliebten Bundesregierung. Mal sehen, wie lang die online bleibt, bis sie wie damals der Pantoffelpunk von unserem Innenministerium zensiert wird.