Simon Szustkowski

Ein Blog über alles, was mir gerade so durch den Kopf geht

Jun 30, 2011

Twitter-Access mit Ruby

Momentan bin ich dabei, etwas, was wohl mal einen Twitterclient darstellen soll, mit Ruby zu erstellen.
Ich nutze dafür das Twitter-Gem.

Dieses gem hat die Eigenschaft, dass man zunächst die Config schreibt, und dann ein Client-Objekt erzeugt, was mit dieser Config auf die API zugreift.

Jetzt stehe ich vor dem Problem: Was mache ich, wenn sich die Config während des laufenden Betriebs ändert? Beispielsweise so: Zum Programmstart erzeuge ich das Client-Objekt, was dann erstmal seine Arbeit verrichtet. Der User trägt dann über das Settings-Fenster eine andere Config ein, die dann sofort greifen soll. Das Client-Objekt arbeitet aber noch mit der alten Config.

Meine Überlegung wäre jetzt: Da das Client-Objekt zum Programmstart erzeugt wird, könnte ich es nach geänderter Config einfach explizit zerstören und neu erstellen.

Da gibt es nur eine Ausnahme: Wenn der User das Programm zum ersten Mal startet, kann der initiale Client nicht erzeugt werden, weil noch keine Config vorhanden ist. Wenn nun eine Config erzeugt wird, dann versucht das Programm zunächst, einen Client zu zerstören, der nicht existiert.

Eventuell muss ich da mit Exceptions arbeiten, aber gibts da nicht auch noch einen eleganteren Weg? :-/