Simon Szustkowski

Ein Blog über alles, was mir gerade so durch den Kopf geht

Sep 30, 2011

Ein Brief an Herrn Kauder

So auch eingereicht bei Abgeordnetenwatch, bis der da freigeschaltet ist, publiziere ich ihn auch mal hier.

Sehr geehrter Herr Kauder,

mit großem Interesse habe ich den letzten Absatz ihrer Erklärung zum sogenannten 2-Strikes-Gesetz gelesen link.

Da Sie ja nun nach eigenen Angaben mittlerweile Urheber dieser Fotos sind, frage ich mich, wie sie nun im hypothetischen Fall ihre 2-Strikes umsetzen möchten.

Wie vor ein paar Tagen bekannt wurde, haben Sie die Fotos ursprünglich vom Fotoportal “Panoramio” kopiert. Diese Fotos sind dort weiterhin online.

Da Sie ja mittlerweile, wie Sie sagen, der Urheber dieser Fotos sind, verstößt Google mittlerweile ja offenbar gegen Ihr Urheberrecht.

Der 2. bzw. 3. Schritt beinhaltet laut Ihrer Stellungnahme den Ausschluss vom Internet. Ich vermute, Sie bauen hierbei auf die Hilfe der Internet-Provider.

Nun ist es aber so, dass Google gar nicht über einen externen Provider online geht, sondern quasi “sein eigener Provider” ist.

Verlangen sie nun, dass Google sich selbst offline nimmt, und sich somit selbst vom Internet ausschließt? Immerhin hat diese Firma ja gegen Ihr Urheberrecht verstoßen. Was geschieht dann mit den Millionen von anderen Firmen und Nutzern, die Googles Dienste tagtäglich nutzen?
Erwarten Sie wirklich, dass Google sich selbst bestraft? Um bei Ihrer Verkehrs-Metapher zu bleiben: Wenn ich erwischt werde, wie ich zu schnell fahre, würden sie es dann auch okay finden, wenn ich das Bußgeld an mich selbst zahle?

Ich hoffe, sie können meine Verwirrung aufklären, und verbleibe mit freundlichen Grüßen,

Simon Szustkowski