Simon Szustkowski

Ein Blog über alles, was mir gerade so durch den Kopf geht

Feb 2, 2013

Mein Beitrag zum Rundfunkbeitrag

Fefe hats publiziert, allerdings schienen das schon andere vorher rausgefunden zu haben: Orte der Religionsausübung und des Gottesdienstes sind laut §5 Absatz 5.1 Rundfunkstaatsvertrag von der Rundfunkbeitragszahlpflicht befreit. (Puh, Wortmonster).
Finde ich gut.
Daher bin ich ab sofort Mitglied der Glaubensgemeinschaft der Nerdisten und deklariere die Baueinheit in der ich mich in meiner Freizeit aufhalte, als Microzentrum, und damit als Ort, der primär zur Ausübung meiner religiösen Bräuche, sprich Gottesdienst.
Da in Deutschland laut Artikel 4 GG Abs. 1 und 2 Religionsfreiheit herrscht, und niemand aufgrund seiner Religionszugehörigkeit diskriminiert werden darf, habe ich ebenso einen Anspruch auf die Rundfunkbeitragszahlpflichtbefreiung meines Microzentrums wie z.B. die katholische Kirche. Deshalb habe ich vor ca. 40 Minuten meinen “Antrag auf Kündigung einer Betriebsstätte” an die GEZ gefaxt. Ich werde euch natürlich über weitere Updates auf dem Laufenden halten.

Und falls jetzt jemand meint, dass die Nerdisten keine anerkannte Gemeinschaft sind, oder zu klein sind: Anerkannt ist egal, dieses Wort kommt im §5 Rundfunkstaatsvertrag nicht vor, und niemand weiß auch genau, wie groß die Gemeinschaft der Nerdisten ist, weil darüber kein Buch geführt wird. Also gilt hier: Im Zweifel für den Angeklagten.

Falls es jetzt noch mehr Skeptiker gibt, die mir opportunistisches Verhalten unterstellen: Nix da. Ich bin in der Gemeinschaft meines Zentrums hinlänglich bekannt, und erscheine dort regelmäßig zur Zelebrierung des Foos. Eine Pilgerfahrt zum Globozentrum ist ebenfalls für dieses Jahr geplant.