Simon Szustkowski

Ein Blog über alles, was mir gerade so durch den Kopf geht

Aug 29, 2013

Lexmark Scanner an Mac OS 10.8

Spoiler: Es geht nicht.

Beim Aussortieren meines Papierkrams wuchs in mir der Wunsch, den ganzen Kram mal digitalisiert zu archivieren. Vieles davon guck ich eh kaum noch an, und ein NAS wiegt weniger und staubt weniger zu.
Dummerweise sind Einzugsscanner als Standalone relativ teuer, auch gebraucht. Daher, und weil wir eh einen neuen Drucker benötigen, ersteigerte ich ein Lexmark All-In-One, genauer gesagt einen X340. Der kann toll rumlasern, und hat auch eine Einzugfunktion für den Scanner.
Laut Apple läuft der auch noch mit Mac OS 10.8. Lexmark selbst unterstützt ihn, und weitere Modelle, nur bis 10.6.

Nun.
oecyg

Der Drucker lief prima. Per USB angekabelt, der Rechner hat ihn erkannt, automatisch die Apple-Treiber besorgt, installiert, klappt. Perfektes Plug And Play.

Aber der Scanner. Laut diesem Internet würde er vom Image Capture Programm unterstützt werden. Doch das System hat das Gerät gar nicht erst als Scanner erkannt. Also erstmal das Gerät neugestartet. Nun erkannte MacOS auch die Scanfunktion.

Jedoch: Image Capture hat gestreikt. Nach dem Scanbefehl passierte erstmal gar nichts, und dann kam eine Meldung “The Scan has been canceled” und der Scanner verschwand aus der Devicelist. Dieser Fehler war reproduzierbar.

Das übliche Voodoo (Zugriffsrechte fixen, PRAM resetten, etc.) war wirkungslos. Also mal ins Syslog geschaut: Und siehe da, der Scannertreiber segfaultet fröhlich vor sich hin.

Eine Recherche hat ergeben, dass das Scannerproblem mit Lexmark offenbar schon seit 10.7.4 besteht. Ungefähr zu der Zeit hat Apple die Version 3.0 der Lexmarktreiber veröffentlicht. Und seitdem nichts mehr am System gemacht. Ich fand überdies ein Pastebin von 2011, wo haargenau das gleiche Errorlog drin stand, was ich ebenfalls bekam.

Ich habe schließlich einen Bugreport bei Apple aufgemacht, ohne wirkliche Hoffnung, dass sich da was tut. Schließlich ist da in den letzten 2 Jahren auch nichts passiert.

Ich werde das Gerät heute Abend zum Händler zurückschicken, und hoffe, dass dieser Blogpost irgendwie von den gleichen armen Schweinen gefunden wird, die in Zukunft versuchen, Lexmark mit Mac OS zu koppeln.

Finger weg, es klappt sowieso nicht. Zumindest nicht mit Treiberversion 3.0