Simon Szustkowski

Ein Blog über alles, was mir gerade so durch den Kopf geht

Jan 21, 2015

There will be Ghosts

Ihr werdet schon gesehen haben (oder noch sehen, falls ihr meinen Content hauptsächlich über RSS empfangt), dass dieser Blog mal wieder etwas anders wirkt. Der Grund dafür ist: Ich habe die Engine gewechselt. Für die paar Posts, die ich schreibe, war Wordpress dann doch zu groß, zu behäbig, zu unsicher, und allgemein irgendwie falsch. Bereits früher habe ich mit Octopress einen Versuch weg von Wordpress gewagt, allerdings war mir da der Workflow zu aufwendig. Einfach mal eben am Handy oder so einen Gedankengang hier rein schmieren ging nicht. Das ist jetzt hoffentlich anders. Mit Ghost habe ich jetzt eine Engine, die statt auf PHP auf node.js setzt, und eine Ladezeit pro Seitenaufruf hat, die ich beeindruckend finde. Da Ghost keine Plugin-Unterstützung hat, kann ich gar nicht mehr in Versuchung kommen, die Installation mit Plugins so vollzukleistern, dass sie am Rande der Unbenutzbarkeit steht. Das Publizieren von Links auf Facebook und Twitter erfolgt dann halt via IFTTT. Momentan ist auch noch keine Kommentarfunktion eingebaut. Die Autoren von Ghost empfehlen Disqus, aber wieso sollte ich, wenn ich Wert auf ein selbstgehostetes Blog lege, ausgerechnet die Kommentare extern laufen lassen? Es gibt einige Themes für Ghost, die Kommentarfunktionen eingebaut haben, aber ich muss mal gucken, ob ich das überhaupt haben will. Die Kommentare auf dem Wordpress-Blog kamen eh alle über Facebook rein. Ich überleg mir mal was. Ebenso wie die alten Kommentare, die ich nicht übernommen habe, sind alle Mediendateien flöten gegangen. Da der letzte Post mit auf Wordpress gehosteten Mediendateien aber auch schon wieder 2 Jahre her ist, war das verschmerzbar. Wenn ihr in alten Posts stöbert (als ob), und euch da die Bilder wirklich total fehlen und so, dann gebt kurz Bescheid, vielleicht repariere ich das dann. Wie auch immer. Einige kleinere Dinge muss ich noch rundschleifen, bis das hier so läuft, wie ich möchte. SSL fixen, Mailsettings ordentlich einrichten, und vor allem den Node-Prozess, der dieses Blog hier betreibt, aus dem Screen hin zu einem ordentlichen Initsystem bringen. Aber das kommt alles noch mit der Zeit.