Simon Szustkowski

Ein Blog über alles, was mir gerade so durch den Kopf geht

Oct 30, 2018

Payback-Punkte aus dem Nichts generieren

Angenommen, man hätte zusätzlich zu seinem Girokonto eine Kreditkarte, bei der es umsatzabhängige Bonuspunkte gibt, beispielsweise die American Express Payback Karte, bei der es pro 2€ Umsatz einen Payback-Punkt gibt. Weiterhin angenommen, man besäße ein Paypal-Konto, bei der diese Kreditkarte als Zahlungsquelle hinzugefügt wurde, sowie einen wie auch immer gearteten Zugriff auf ein zweites Paypal-Konto.

Dann wäre folgendes Szenario möglich: Man transferiert vom ersten Paypal-Konto Geld zum zweiten Paypal-Konto, und wählt die Kreditkarte als Zahlungsquelle aus. Die Kreditkarte registriert den Umsatz, und generiert Payback-Punkte. Vom zweiten Paypal-Konto transferiert man das Geld wieder zum ersten Konto, und von dort wieder aufs eigene Girokonto.

Unterm Strich hat man kein Geld ausgegeben, aber Payback-Punkte generiert. Ein Payback-Punkt ist einen Cent wert. Man hat also Geld für sich selbst erschaffen. Quasi aus dem Nichts, mit ein bisschen Aufwand. Ob dieses Loophole den beteiligten Firmen bekannt ist?