Payback-Punkte aus dem Nichts generieren

Angenommen, man hätte zusätzlich zu seinem Girokonto eine Kreditkarte, bei der es umsatzabhängige Bonuspunkte gibt, beispielsweise die American Express Payback Karte, bei der es pro 2€ Umsatz einen Payback-Punkt gibt. Weiterhin angenommen, man besäße ein Paypal-Konto, bei der diese Kreditkarte als Zahlungsquelle hinzugefügt wurde, sowie einen wie auch immer gearteten Zugriff auf ein zweites Paypal-Konto.

Dann wäre folgendes Szenario möglich: Man transferiert vom ersten Paypal-Konto Geld zum zweiten Paypal-Konto, und wählt die Kreditkarte als Zahlungsquelle aus. Die Kreditkarte registriert den Umsatz, und generiert Payback-Punkte. Vom zweiten Paypal-Konto transferiert man das Geld wieder zum ersten Konto, und von dort wieder aufs eigene Girokonto.

Unterm Strich hat man kein Geld ausgegeben, aber Payback-Punkte generiert. Ein Payback-Punkt ist einen Cent wert. Man hat also Geld für sich selbst erschaffen. Quasi aus dem Nichts, mit ein bisschen Aufwand. Ob dieses Loophole den beteiligten Firmen bekannt ist?

Kommentare anzeigen